Vadim Sidur (1924-1986)

Vadim Sidur (1924-1986)

368

Vadim Sidur (1924-1986)

Vadim Sidur
1966

Treblinka. Aluminium. 29 x 22 x 22 cm. Unikat. Am Boden signiert und datiert (geritzt).

 

Der in der Ukraine geborene Bildhauer und Grafiker Vadim Sidur zählt als Nonkonformist mit seinen figurativen Arbeiten zu der so genannten zweiten russischen Avantgarde.

In seinen werkumspannenden Zyklen beschäftigt sich Sidur immer wieder mit den grundlegenden Themen des menschlichen Lebens – Liebe und Tod. Persönliche Erfahrungen, wie die schrecklichen Kriegserlebnisse, verarbeitet er zum Teil in seiner Kunst (z.B. in Treblinka und MG-Schütze).

Die hier vorliegenden Skulpturen sind in Aluminium massiv gegossen und vom Künstler abschließend formgebend bearbeitet worden und damit vollendet. In einigen Fällen dienen sie als Modell für größere Varianten, die seit den 1960er Jahren für den öffentlichen Raum in Berlin, Kassel und Offenburg aber auch in Chicago und Moskau gefertigt wurden. Einige seiner Werke sind in Deutschland vertreten, hier gehören Heinrich Böll und Helmut Schmidt zu seinen berühmten Sammlern.

Die monumentale Plastik Frau und Stahl fertigt Sidur für den Innenhof der Kaltwalzwerke in Hagen.

Provenienz: Frau Dr. Viola Prinzessin von Hohenzollern

Sie hat den Erwerb aller hier zur Auktion kommenden Skulpturen an die Firma Theis vermittelt.

 

Eine monumentale Ausführung dieser Plastik steht seit 1979 in Berlin-Charlottenburg.
Literatur:Karl Eimermacher u. Gisela Riff (Hg.), Vadim Sidur: Skulpturen, Bochum 1984, Abb. S. 101.
Limit:6000,- Euro
Zuschlag:5000,- Euro