Freischwinger MR10

Freischwinger MR10

297

Freischwinger MR10

Berliner Metallgewerbe Joseph Müller, Berlin
Ludwig Mies van der Rohe
Entwurf 1927

Verchromtes Stahlrohr, braunes Leder. Steckverbindungen geschraubt. Zur Befestigung der Rückenlehne sind die Bohrungen auf der Rohrinnenseite mit einer, an das Leder fixierten, Stahlschiene verbunden. Diese sorgt durch 2 Schrauben für den notwendigen Andruck. Die Sitzfläche wird durch eine unterseitige Kordel in Form einer Korsettschnürung befestigt und gespannt. Kordel erneuert. 79 x 46 x 67 cm.

In dieser Form ist dieser MR 10 einer aus der ersten standardmäßig in Serie gefertigten Produktion der Berliner Metallgewerbe Joseph Müller.
Literatur:H. Reuter, B. Schulte , Mies und das neue Wohnen, Passau 2008, S. 111-121 und Vegesack, A. von, Deutsche Stahlrohrmöbel, München 1986, Abb. S. 62-67.
Limit:3000,- Euro
Zuschlag:4600,- Euro