Kanne Riemerschmid

Kanne Riemerschmid

219

Kanne Riemerschmid

Reinhold Merkelbach, Höhr-Grenzhausen
Richard Riemerschmid
um 1900

Keramik, umlaufendes Reliefband, Salzglasur in Grün- und Blautönen. H. 31,5 cm. Am Boden bez.: Firmenmarke (Blindstempel), Mod.-Nr. 1656 (Blindstempel).

Literatur:R. Merkelbach Grenzhausen und München, Spezial Preisliste 1905, S. 87, Nr. 1656. Nerdinger, W., Richard Riemerschmid vom Jugendstil zum Werkbund, München 1982, Abb. S. 281.
Limit:400,- Euro
Zuschlag:4400,- Euro