Vase Lötz

Vase Lötz

181

Vase Lötz

Johann Lötz Witwe, Klostermühle
um 1902

Rosafarbenes Glas mit grünlich silbrig irisierten Aufschmelzungen. Gefäßkörper in Form einer hornförmigen Ziermuschel. Min. best. am Fuß. H. 18,3 cm, B. 21,5 cm, T. 10,5 cm.

Literatur:Lötz, Böhmisches Glas 1880-1940, Bd. 2, Ausst. Kat. Kunstmuseum Düsseldorf. Katalog der Musterschnitte, H. Ricke (Hrsg.), München 1989, S. 131, Nr. 2/499 und 2/500.
Limit:300,- Euro
Zuschlag:300,- Euro