Schulmädchen

Schulmädchen

341

Schulmädchen

Königliche Porzellanmanufaktur Berlin, Berlin
Martin Fritzsche
1911

Porzellan. Polychrome Aufglasurbemalung mit Gold. H. 23,8 cm. Am Boden bez.: Zeptermarke (ugl.-blau), Reichsapfelmarke (aufgl.-roter Stempel), Mod.-Nr. 9072 (Blindstempel), Jahresmarke L, 140/161 (schwarz gemalt). Auf dem Sockel bez.: Fritzsche (geritzt)

Literatur:Porzellan, Kunst und Design 1889-1939, Kat. Bröhan-Museum Berlin 1993, Bd. 1, Abb. S. 188, Nr. 178
Limit:1500,- Euro