Tafelservice KPM Kurländer Muster

Tafelservice KPM Kurländer Muster

123

Tafelservice KPM von 1795

Königliche Porzellanmanufaktur Berlin, Berlin
um 1795

Kurländer Muster. Porzellan. Polychrome Aufglasurbemalung mit kleinen Rosen, seegrüne Bänder. Goldränder. 79-tlg., bestehend aus 24 flachen und 24 tiefen Tellern, 6 oktogonalen Gemüseschüsseln, 2 ovalen Platten mit Handhaben, 1 kleinen ovalen Platte, 1 runden Platte, 1 Terrine mit Deckel, 2 Flaschenkühlern, 3 Dessertkörben, 1 ovalen Tablett, 6 Kaffeetassen mit Untertassen, 1 Kaffeekanne, 1 Teekanne (ohne Deckel). Eine Platte mit geklammertem Bruch, restaurierte Bestoßungen. Teller D. 24 cm. Alle Teile bez.: Zeptermarke (unterglasurblau), verschiedene Modellnummern.

Das Tafelservice stammt aus einer Bestellung Friedrich Wilhelms II., die er anlässlich der Hochzeit seiner Tochter Prinzessin Auguste von Preußen mit dem Prinzen Wilhelm von Hessen-Kassel im Jahre 1797 in Auftrag gab. Vgl. Friedrich Wilhelm II. und die
Limit:7000,- Euro
Zuschlag:7200,- Euro